Über mich


Im Jahr 2021 habe ich mich dazu entschieden, meine Komfortzone zu verlassen und meinen Beruf als kaufmännische Angestellte aufzugeben, um endlich das zu tun, was mein Herz mir schon lange gesagt hat - die FOTOGRAFIE. 
Es gibt ein paar wunderbare Menschen, die mich auf diesem Weg begleiten und mir die Stärke dazu gegeben haben.
 Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar.
Ich wurde im Jahr 1981 geboren, bin glücklich verheiratet, habe ein wundervolles Kind und einen großartigen Hund. 
Ich liebe die Natur, vor allem aber das Meer. Ein Gefühl der Freiheit und der Inspiration.
Ich liebe es barfuß durch den Sand zu gehen und den schönen Wind in meinem Gesicht zu spüren.
Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge begeistern mich jedesmal mit ihren wunderschönen Farben. 
Die Fotografie hat mich schon als kleines Kind begeistert. Von meinem Opa habe ich sogar seine alte analoge Kamera geerbt.
- Das war wohl ein Zeichen - !
Seit 2012, mit der Geburt unserer Tochter, hatte ich jeden Tag die Kamera  in der Hand.
Im Jahr 2018 kam dann Charly in mein Leben. 
Mein Seelenhund, mein Wegbegleiter.
Durch ihn bin ich dann auch zur Hundefotografie gekommen. Ich habe an Workshops bei einer fantastischen Fotografin teilgenommen und festgestellt, dass ich es auch liebe. 
Erinnerungen auf einem Bild festzuhalten, die man dann später auch in der Hand halten kann, sind viel präsenter und lebendiger, als "nur" Erinnerungen, in unserem Gedächtnis.
Einzigartige Momente, die nach einer Zeit aus unserem Gedächtnis verschwinden könnten...
Fotografie zeigt auch manchmal Seiten an Dir, die Du bisher nicht kanntest...

Deine  Miriam von Milottas Blick 

(Der Name, inspiriert durch meine Tocher 
Mila Carlotta)